img 4835 web

Sophie White ist als Marathon-Moderateuse genauso bekannt, wie als Chansonette. Dass er Spaß am Singen hat, zeigt er gern. Mit etwas Glück, kann man erleben, wie er auf Jazz-Sessions das Plateau betritt und dem verdutzten Zuhörer Chansons präsentiert. Mit einer nicht erlernbaren Leichtigkeit zieht er alle Aufmerksamkeit auf sich. Obwohl ungeschminkt und im legeren Outfit schafft er es mit wenigen Gesten und einer unnachahmlichen Mimik ganz er selbst zu sein. Und das ist das ganze Geheimnis. Egal, welches Outfit er trägt, ob er geschminkt ist oder nicht, er spielt keine Rolle, er zeigt ganz und allein sich selbst.

Mit Thomas Bode präsentiert er sein zwölftes und aktuelles Programm "Sophie White singt Tucholsky, Kästner, Brecht". Neben den Chanson-Abenden moderierte Sophie White die ersten 3 Sommerloch-Festivals in Braunschweig, woher er auch den Spitznamen "Marathon-Moderateuse" erhielt.

img 4949 web 2


2005 brillierte er als Venus in der Brunsviga-Produktion "Orpheus in der Unterwelt". Und so war es auch nicht verwunderlich, dass Sophie und Thomas 2006 passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in der Fußball-Revue "Dann macht es bumm...!" dabei waren.Mit Thomas Bode am Klavier hat er den perfekten Partner für seine Auftritte gefunden.
Thomas Bode studierte Musik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und ist als Solist im klassischen Bereich und im Jazz landesweit bekannt. Neben Engagements an verschiedenen Theatern begleitete er u. a. Mitglieder der Berliner Stachelschweine und war künstlerischer Leiter von verschiedenen Inszenierungen und Theaterprojekten. Im Braunschweiger Raum spielte er in verschiedenen Jazzensembles (Thomas Bode Quartett, Real Jazz Trio, Nowe Jazz Trio) und arbeitet im Chansonbereich mit Künstlern wie Sophie White, Marie-Luise Linnemann, Sonja Pallasch oder Alrun Zahoransky. Zudem ist er Leiter der Comedian Harmonists Wolfsburgs „Château Neuf“.

www.sophiewhite.de